AKTUELLES

ZUR PERSON

 

"Lebenswege-Zeitung 2016" erschienen

 

Es geht um Ankommen und Weggehen, um Glück und Gewalt. Immer um Hoffnung. Menschen, die nach Deutschland kommen und solche, die von hier weg wollen, stehen im Mittelpunkt der Artikel der „Lebenswege-Zeitung“, die Studierende der Universität Tübingen im Rahmen des Studium Professionale verfasst haben.

 

 

Unter der Leitung der Autorin und Journalistin Liane von Droste entstanden im Rechercheprojekt „Lebenswege von Ein- und Auswanderern“ im Wintersemester 2015-16 Portraits, Interviews und Hintergrundberichte. Sie erzählen von der Flucht aus der Batschka oder dem Banat am Ende des Zweiten Weltkrieges, polnischen und griechischen Einwanderern der 1970er und 1980er Jahre, dem Einsatz eines Ärzte-Ehepaares auf Lesbos und der Kraft einer Mutter, die ihren Mann und beide Kinder bei der Flucht über das Mittelmeer an den Tod verloren hat.

Geschichte pur und Gegenwart zugleich – lesenswert!  Zum kostenlosen Herunterladen der Lebenswege-Zeitung 2016 klicken Sie bitte auf das Bild:

 

 

 

Titelseite Lebenswege-Zeitung 2016

"Mädchen machen Medien" bei Literaturtagen 2017

 

Am Samstag, 28. Oktober, um 14 Uhr, stellen die Mädchen aus dem Projekt „Lebenswege – Mädchen machen Zeitung“ in Sindelfingen ihre Arbeiten vor. Die Autorin Liane von Droste hat Sanaa, Khadiga, Hanna, Helen, Joud, Leen, Aya, Salsabil, Maimouna, Yasmin und Mariam bei ihren ersten journalistischen Schritten für die Mädchenzeitung ZAHRA begleitet.

 


Weiterlesen...

Lebenswege-Zeitung 2017 ist erschienen!

 

 Reinschauen lohnt sich: Tübinger Studierende haben Biografien und Portraits von jungen und alten Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebenswegen recherchiert.

 

 


Weiterlesen...